RENFRED

Süße Köstlichkeiten von Anna aus Leipzig

Bananenbrot mit Walnüssen und Vanillepudding

Es ist zwar erst September, aber trotzdem ist mein Soll an Sommerrezepten gefüllt und die Brotzeit hat für mich begonnen. Das heutige Rezept ist aber keineswegs ein Bananenbrot a.k.a. ein Bananenkuchen, sondern ein „richtiges“ Vollkornbrot mit Banane, ein Bananenbrotbrot sozusagen.

Neben gehackten Walnüssen sorgen frisch karamellisierte Bananenchips für den Crunch im Brot, während frische Banane und selbstgekochter Vanillepudding die Saftigkeit garantieren. Zwar kann für das Rezept auch normales helles Weizenmehl verwendet werden, doch das Vollkornmehl macht das Brot etwas dunkler und meiner Meinung nach auch romantischer. Falls ihr also Lust habt, ein knuspriges Brot mit einem besonders süß-salzigen Aroma zu backen – hier ist euer Rezept!

P.S.: Die Zeit zum Karamellisieren der getrockneten Bananenchips ist die Mühe 100%ig wert (schmecken auch als Snack).

P.P.S.: Das Brot kann auch hervorragend eingefroren oder als Geschenk genutzt werden!

Zutaten:

vegan

  • 3 EL Speisestärke
  • 250ml Milch
  • ½ Vanilleschote
  • 100g Zucker
  • 100g getrocknete Bananenchips
  • 2 reife Bananen
  • 50g veganer Quarkersatz
  • 30g Hefe
  • 500g Vollkornmehl
  • 1TL Salz
  • 100g grob gehackte Walnüsse

Zubereitung:

Die Speisestärke mit etwas Milch in einer kleinen Schüssel glatt rühren.
Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen.
Dieses mit der übrigen Milch aufkochen lassen und die angerührte Speisestärke in die kochende Flüssigkeit schnell einrühren.
Noch einmal aufkochen lassen, bis die Masse andickt. (Wird kein Pudding, mehr eine Art Sauce von der Konsistenz)
Abkühlen lassen.

Zucker in eine Pfanne geben und unter stetigem (langsamen) Rühren den Zucker erst auflösen und dann karamellisieren lassen.
Bananenchips dazugeben und gut mit dem Karamell vermengen.
Auf ein Backpapier geben und auskühlen lassen. Sind die Bananenchips nahezu erkaltet, können sie grob gehackt werden.

Die frischen Bananen in einer großen Schüssel mit einer Gabel grob zerdrücken und mit der Vanillesauce, dem Quark und der Hefe vermengen.
Mehl und Salz dazugeben und die ganze Masse mit den Knethaken der Küchenmaschine erst ca. 3 Minuten langsam und dann nochmal so lange schnell verkneten lassen.

Die gehackten Nüsse und die Bananchips-Stücken per Hand unter den Teig heben.
Den Teig auf einer bemehlten Unterfläche in 2 Teile teilen (achtet darauf, dass die Laibe das gleiche Gewicht haben, da sonst eine unterschiedliche Backzeiten entstehen) und per Hand je noch einmal durchkneten. Abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Den Teig wieder durchkneten und dabei zu einer ovalen Form formen.
Die Laibe auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen (mit Abstand) und wieder abgedeckt 45 Minuten gehen lassen, bis die stark an Volumen zugenommen haben.

Währenddessen den Backofen auf 220 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen.
Die Teiglinge mit etwas Wasser bepinseln und in den Ofen schieben.
Die Ofentemperatur sofort auf 200 Grad herunterstellen und die Brote ca. 35 Minuten backen.

Tipp: Um sicher zu sein, dass das Brot fertig gebacken ist, könnt ihr die Klopfprobe durchführen. Dafür dreht ihr das Brot einfach um und klopft auf dessen Unterseite. Klingt das Brot hohl, ist es durchgebacken.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 RENFRED