RENFRED

Süße Köstlichkeiten von Anna aus Leipzig

Wintertorte – Walnussbiskuit, Quark-Sahne-Creme und Crapefruit Curd

Diese bitter-süße Wintertorte vereint das Beste, was der Winter zu bieten hat. Grundlage ist ein herrlich fluffiger Biskuit, bei dem gemahlene Walnüsse für ein besonders mild-nussiges Aroma sorgen, sowie eine leicht zuzubereitende Quark-Sahne-Creme mit Vanillearoma.
Als Gegenspieler dient dieser Torte eine richtige winterliche Vitaminbombe – die Grapefruit. Zu weichem Curd verarbeitet, setzt sie sich deutlich durch ihre Säure und Bitterstoffe von der süßen Creme ab und sorgt bei jedem Biss für ein Feuerwerk im Mund, das man schon im Anschnitt erahnen kann!

Zutaten:

Walnussbiskuit

  • 5 Eier
  • 120g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50g Mehl
  • 2 EL Speisestärke
  • 70g gemahlene Walnüsse

Grapefruit Curd

  • 150ml frisch gepresster Grapefruitsaft oder Direktsaft
  • 100g Zucker
  • 15g Speisestärke
  • 85g Butter
  • 1/3 TL Agar-Agar

Quark-Sahne-Creme

  • 400g Sahne
  • 500g Quark
  • 100g Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 150ml Milch
  • 2 TL Agar-Agar

Zubereitung:

1. Walnussbiskuit

Backofen auf 200°C (Ober-Unterhitze) vorheizen. Einen Tortenring – 20-22cm Durchmesser-  fetten.

Mehl, Speisestärke und gemahlene Walnüsse mischen und durchsieben.

Die Eier trennen.
Eiweiß mit dem Salz und der Hälfte des Zuckers zu einem stabilen, glänzenden Eischnee aufschlagen.

Das Eigelb mit dem restlichen Zucker, dem Vanillezucker und dem Vanilleextrakt weiß-schaumig aufschlagen.
Die Mehlmischung und den Eischnee behutsam unterheben, bis eine weiche Masse entstanden ist.

Biskuitmasse in den Tortenring füllen, glatt streichen und ca. 15 Minuten im vorgeheizten Ofen goldbraun backen.
Vollständig auskühlen lassen.

2. Grapefruit Curd

Den Saft mit Stärke und Zucker in einem kleinen Topf aufkochen lassen.
Die Butter in mehreren Etappen dazugeben und glattrühren.
Grapefruitcreme durch ein Sieb streichen, dann wieder zurück in den Topf geben und mit Agar-Agar nochmal 2 Minuten köcheln lassen.
Lauwarm abkühlen lassen.

3. Aufbau und Quark-Sahne-Creme

Den Walnussbiskuit 2 mal waagerecht durchschneiden, dabei die unterste Scheibe etwas dünner schneiden als die anderen beiden.

Die oberste Scheibe umdrehen, sodass die Backhaut unten liegt und mit einem Tortenring umspannen.

Nun die Hälfte des Curds in 2 Kreisen auf den Boden dressieren → siehe Abbildung.

Die Sahne steif schlagen und kaltstellen.
Quark, Zucker, Zitronensaft, Vanille und Salz glattrühren.

Die Milch mit dem Agar-Agar in einem kleinen Topf vermischen und 2 Minuten sprudeln köcheln lassen.
Kurz abkühlen lassen, dann 3 EL Quark-Masse in die Milch einrühren.
Den kompletten Topfinhalt in die Quarkmasse einrühren.

Geschlagene Sahne unterheben.

Die Hälfte der Creme vorsichtig auf den Tortenring füllen und vorsichtig glattstreichen um die Grapefruit-Ringe nicht so beschädigen.
Zweiten (mittleren Boden ) auflegen und andrücken.
Den restlichen Curd im gleichen Muster auf den Boden dressieren und die restliche Creme einfüllen und glattstreichen.

Den letzten Boden – mit der Backhaut nach oben –  in 8 – 10 (je nachdem wie groß ihr eure Tortenstücke haben wollt) schneiden und auf die Quark-Sahne-Creme legen.

Für mindestens 3 Stunden kalt stellen.

4. Fertigstellung

Den Tortenring lösen und den Rand falls nötig noch einmal glattstreichen.

Die Torte mit Puderzucker bestäuben und nach Belieben mit Grapefruitscheiben und Walnusshälften dekorieren!


Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 RENFRED