RENFRED

Süße Köstlichkeiten von Anna aus Leipzig

Würziger Kürbis-Pie mit Orange

Kürbis-Pie der anderen Art. Während der klassisch-amerikanische „Pumpkin-Pie“ mit einer eher cremigen Konsistenz daherkommt, gibt’s bei diesem Kuchen auch in der Füllung was zu kauen. Durch große Kürbisstücke (mit Schale!), die auch nach dem Backen noch knackig bleiben, wird jeder Biss saftig und aromatisch.
Durch die Kombination von bitterer Orangenmarmelade, scharfem Ingwer, winterlichen Gewürzen und Kürbis entsteht ein außergewöhnlicher Geschmack, der vielleicht nicht jedermanns Sache ist, aber definitiv eine Offenbarung, wenn der Nachtisch mal nicht nur süß schmecken soll.

Das Chutney an sich ist aber auch anderweitig vielseitig einsetzbar. Heiß verfüllt könnt ihr es auch als Süß-Herzhaften Aufstrich aufs Brot, als Beilage zum Eis oder Sahnedesserts verwenden.

Zutaten:

Kürbis-Orangen-Chutney:

  • 20g Ingwer
  • 700g Hokkaido
  • 250g Orangenmarmelade (mit Abrieb)
  • 300ml Orangensaft
  • 350g Gelierzucker 3:1
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Zimt
  • 3 Sternanis

Mürbteig:

  • 300g Mehl
  • 200g kalte Butter, in Stücken
  • 100g Zucker
  • 1 Prise Zimt

Außerdem:

  • Heiß ausgespülte Marmeladengläser
  • Pie- oder Tarteform

Zubereitung:

Für das Chutney den Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden.
Den Kürbis gründlich waschen und den Strunk entfernen, anschließend halbieren und aushöhlen.
Kürbisfleisch in 2cm große Würfel schneiden und mit den restlichen Zutaten in einem großen Topf mischen. Aufkochen und 15-20 Minuten köcheln lassen bis der Kürbis weich gekocht, aber noch nicht matschig ist.
Heiß in Marmeladengläser füllen und über Nacht durchziehen lassen.

Für den Mürbteig alle Zutaten rasch mit der Hand zu einer glatten Kugel kneten, jedoch nicht zu lange kneten, da das Fett der Butter sonst austritt.
In Folie wickeln und 1 Stunde kaltstellen.

Den Backofen auf 180°C (Ober-Unterhitze) vorheizen, Tarteform fetten.
Mürbteig halbieren, eine Hälfte auf einer leicht bemehlten Unterfläche rund ausrollen.
Form samt Rand damit auslegen, abstehenden Rand abschneiden.
Die andere Hälfte ebenso rund ausrollen.

Das Chutney in einem Sieb abtropfen lassen, den Saft auffangen.
Kürbisstücke auf den Boden geben und gleichmäßig verteilen.
Mit Mürbteig bedecken, den Rand dabei fest andrücken und die Decke mehrfach mit einer Gabel einstechen, damit die Luft beim Backen entweichen kann.
Im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten goldbraun backen.

Währenddessen 200ml des Kürbissafts in einem Topf einkochen lassen. Sobald der Pie aus dem Ofen kommt mit der Kürbis-Reduktion bestreichen.
Abkühlen lassen.

Tipp: Falls ihr am Ende noch Mürbteig übrighabt, könnt ihr aus diesem noch Dekorelemente z.B. Blätter, Kürbisse o.ä. ausstechen (bzw. ausschneiden) und nach 10 Minuten Backzeit mit auf die Pie legen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 RENFRED