RENFRED

Süße Köstlichkeiten von Anna aus Leipzig

Mini-Pavlovas mit Kaffee und Zitronencreme

Baisers kennt so gut wie jeder. Ob als Dekor auf Torten und Desserts oder in purer Form vom Bäcker.
Die Pavlova ist ein besonderes Baiser-artiges Dessert, welches aus einer aufgeschlagenen Eiweiß-Zucker-Masse besteht und traditionell mit Sahne und Früchten (vor allem Passionsfrüchten) gefüllt wird. Modern interpretiert kann die große Baiserschale aber mit endlos verschiedenen Cremes, Schokolade, Früchten oder Aromen gefüllt und verfeinert werden.
Das erste Mal darauf gestoßen bin ich bei meinem Auslandsjahr in Australien. Dort gilt die Pavlova nämlich (wie auch in Neuseeland) als Nationalgericht bzw. -dessert. Beide Länder behaupten, das Baiserdessert erfunden zu haben.
Inspiriert von der Idee eine ganze Pavlova mit einem Bissen zu essen, habe ich diese Mini-Pavlovas kreiert, die sich perfekt als Fingerfood für Partys, Familienfeiern oder Grillabende eignen.
Aus der Kombination der sehr süßen Baisermasse (besteht auch zu 50% aus Zucker) und dem Kaffee entsteht eine herb-süße Pavlova, die durch die fruchtige Zitronencreme und das Brombeer-Dekor noch eine frische, säuerliche Note bekommt. Wer den Kaffee allerdings nicht mag, kann auch auf andere pulverförmige Geschmacksgeber wie z.B. Kakao oder Matcha zurückgreifen, oder die Mini-Pavlovas in der klassischen Variante ohne alles herstellen.

Zutaten

Für ca. 20 Stück

Mini-Pavlovas:

  • 100g Eiweiß
  • 100g Zucker
  • 100g Puderzucker
  • 1 EL Instantkaffee (nach Bedarf)

Zitronencreme:

  • Saft von 3 Zitronen
  • Abrieb von 2 Bio-Zitronen
  • 15g Speisestärke
  • 150g Zucker
  • 3 Eier (Größe M)
  • 85g Butter

Außerdem:

  • Brombeeren
  • Spitzsack
  • Kleine Sterntülle

Zubereitung

Mini-Pavlovas:

Eiweiß und Zucker in einer Schüssel über einem heißen (nicht kochenden) Wasserbad aufschlagen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und weiter schlagen, bis der Einschnee steif ist und glänzt – dauert ca. 5–6 Minuten.
Puderzucker und Instantkaffee vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben.
Den Backofen auf 100°C (Ober- Unterhitze) vorheizen.
Ein Backblech mit Backpapier belegen.
Die Baisermasse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und nacheinander 15-20 kleine Kreise (ca. 5cm Durchmesser) aufdressieren.
Nun auf den Rand noch 2 weitere Runden der Masse aufspritzen, damit kleine Schalen entstehen.
Die Baiser-Schalen dann ca. 1 Stunde und 30 Minuten im Ofen vollständig trocknen lassen, dabei sollte ein Holzlöffel zwischen die Ofentür geklemmt werden, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
(Auf keinen Fall sollten die Schalen braun werden, also falls das passiert lieber nochmal die Backofentemperatur herunter drehen oder die Baiser gegebenfalls aus dem Ofen nehmen.)
Die fertigen Pavlovas vollständig auskühlen lassen.

Zitronencreme:

Zitronensaft, -abrieb, Stärke und Zucker in einem kleinen Topf aufkochen.
Butter in mehreren Etappen dazugeben und glattrühren.
Den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Die Eier schnell unterrühren und die Creme abermals kurz aufkochen, bis sie andickt.
Zitronencreme durch ein Sieb streichen.
Die Pavlovas sofort mit der frischen Creme befüllen – am Besten geht das wieder mit einem Spritzbeutel.
Die fertig gefüllten Pavlovas könnt ihr dann nach Belieben mit Brombeeren (oder jeder anderen Frucht) dekorieren.

Zack fertig… Mini Pavlovas.

Tipp Nr. 1: Übriger Zitronenpudding kann perfekt als Dessert, Pralinenfüllung oder einfach nur zum Naschen genutzt werden.

Tipp Nr. 2: Die Baisermasse eignet sich auch zur Herstellung von anderen Baisererzeugnissen perfekt. Ihr könnt die Masse in verschiedenen Formen aufspritzen und somit Meringen in unterschiedlichen Formen, Größen und Farben (dafür die Masse einfach vor dem Aufspritzen mit Lebensmittelfarbe färben) herstellen z.B. als Dekor von Torten oder Desserts oder einfach zum Naschen zwischendurch.

Je nach Größe ändert sich natürlich aber die Zeit, die sie zum Trocknen im Ofen brauchen und kann bei großen Baiser bis zu 5 Stunden betragen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 RENFRED